Aktuelles

Mitteilung vom 14.07.2017

Fach- und Begegnungstag Demenz 2017 der Allgäu GmbH in Irsee am 20.07.2017

Der Tag steht unter dem Thema "Demenz bunt und kreativ" und bietet von 9 - 17 Uhr ein vielfältiges Programm im Kloster Irsee.

Fach- und Begegnungstag Demenz 2017 in Irsee

Fach- und Begegnungstag Demenz 2017 in Irsee

Auch der Demenzbeauftragte des Landkreises Ostallgäu wird mit einem Beitrag zur Ostallgäuer DEMENSCH-Ausstellung vertreten sein.

 

Programm:
» Impulsvorträge: „Selbstbestimmt leben mit Demenz“
» Marktplatz - Zeit für Austausch und Inspiration
» Workshops „Demenz – bunt und kreativ“
Mit Prof. Dr. Martina Wolfinger, Katholische Stiftungsfachhochschule München, Dr. Gabriele Kreutzner, Demenz Support Stuttgart und Helga Rohra, TROTZDEMENZ e.V.

Zielgruppe:
Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in der Demenzhilfe, Betroffene, Angehörige, Fachkräfte und Interessierte


Anmeldung beim Bildungswerk Irsee www.bildungswerk-irsee.de

 

 

Mitteilung vom 14.07.2017

Welche Zukunft hat die Altenpflege?

Impulsvorträge und eine Podiumsdiskussion zum Thema werden am 20.07.2017 im Kolping-haus Kaufbeuren ab 18 Uhr angeboten.

Veranstaltung zum Thema Alter

Veranstaltung zum Thema Alter

"Angst vor dem Alter?": Mit Impulsvorträgen und einer Podiumsdiskussion gehen Vertreter aus Politik und Wissenschaft sowie Träger von Einrichtungen und Angeboten und Betroffene dieser Frage nach.


Zu den Themen:
• Demografie
• Selbstbestimmung
• Image der Pflege

 

Donnerstag, 20. Juli 2017, 18:00 Uhr
Kolpinghaus Kaufbeuren
Adolf-Kolping-Str. 2
87600 Kaufbeuren

  

Mit dabei sind VdK, Diakonie, Espachstift Kaufbeuren, Pflege im Allgäu P.i.A. und Kulturwerkstatt.

Mitteilung vom 29.06.2017

Ausbildung zum Seniorenbegleiter

Gemeinsam mit der Altenseelsorge der Diözese Augsburg veranstaltet der Landkreis Ostallgäu eine Ausbildung zum Seniorenbegleiter.

Ausbildung zum Seniorenbegleiter

Unsere Angebot richtet sich an Menschen, die sich ehrenamtlich im kirchlichen oder kommunalen Bereich für unsere älteren Mitbürger engagieren oder Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit im Seniorenbereich ihrer Pfarrgemeinde oder ihrer Kommune haben.
Der Kurs findet an jeweils vier Wochenenden von Freitagnachmittag bis Samstagabend im Pfarrheim St. Wolfgang in Lengenwang statt.

 

Infoflyer zum Download

 

Kursinhalte:
1. Älter werden – alt sein: Was bedeutet das Altern heute?
2. Beschäftigung und Umgang mit pflegebedürftigen Menschen
3. Erkrankungen des Alters: Geriatrie und Auswirkungen im Alltag
4. Sterben und Tod begleiten: Der letzte Weg als Teil des Lebens
5. Kommunikation, Gesprächsführung: Hilfreiches nicht nur gegenüber Senioren
6. Biographisches Gespräch: Prägender Wert von Biografie und Lebenssinn
7. Grundlagen der Pflegeversicherung
8. Selbstmanagement im Ehrenamt


Für die Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat von uns. Die Ausbildung ist nach § 45a SGB XI anerkannt

 

Termine:
Tageskurse 1 und 2: 06. Oktober 2017, 14 – 18 Uhr / 07. Oktober 2017, 9 – 17 Uhr
Tageskurse 3 und 4: 20. Oktober 2017, 14 – 18 Uhr / 21. Oktober 2017, 9 – 17 Uhr
Tageskurse 5 und 6: 03. November 2017, 14 – 18 Uhr / 04. November 2017, 9 – 17 Uhr
Tageskurse 7 und 8: 17. November 2017, 14 – 18 Uhr / 18. November 2017, 9 - 17 Uhr

 

Das Kursangebot befähigt Sie, ehrenamtlich im Seniorenbereich aktiv zu sein. Anschließend können Sie in Ihrer Pfarrgemeinde oder Kommune mitarbeiten und zum Beispiel alleinstehende Senioren besuchen, Nachbarschaftshilfe leisten, Fahrdienste mit Ihrem Auto durch führen, Ausflüge organisieren und vieles mehr.

 

Kursgebühr: 50 Euro (ohne Mittagessen).

Für pflegende Angehörige und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die in der Pfarrgemeinde oder in einem Helferkreis tätig sind, ist der Kurs kostenlos.

 

Informationsveranstaltung: am 29. August 2017 um 17.00 Uhr im Landratsamt Marktoberdorf

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Weitere Informationen und Anmeldung bis Freitag, den 14.08.2017 bei:

Landratsamt Ostallgäu
Christine Seiz-Göser
Schwabenstr. 11
87616 Marktoberdorf
Tel. 08342 911 475
E-Mail: christine.seiz-goeser(at)lra-oal.bayern.de

Mitteilung vom 28.06.2017

Spielerisch gemeinsam Barrieren überwinden auf dem Marktoberdorfer Aktionstag für Jugend und Menschen mit Behinderung

Die Inklusionskoordination des Landkreises Ostallgäu war auch 2017 wieder mit einer eigenen Mitmach-Aktion vertreten.

Mit einer spielerischen Ostallgäu-Rallye beteiligte sich die Inklusionskoordination am Aktionstag für Jugend und Menschen mit Behinderung in Marktoberdorf

Besonders Kinder hatten viel Spaß, blind auf einer Landkarte ein Ziel im Ostallgäu anzusteuern. Das ist allein fast nicht zu schaffen, weshalb das Spiel immer für zwei Personen ausgelegt war: eine Person mit Einschränkung und eine, die assistiert.


Die Idee für die Aktion kam von Bildungs- und Inklusionskoordinator Dr. German Penzholz, welcher gemeinsam mit der Auszubildenden Sarah Gast den Stand betreute. 

 

Dr. Penzholz erklärt den Hintergrund des Beitrags  „Mit unserem Spiel konnten wir zeigen, dass gemeinsam manche Hürde leichter überwunden werden kann. Assistenzleistungen können in vielen Fällen helfen, trotz Behinderung ein möglichst eigenständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen. Unser Ziel ist es, Menschen für das Thema "Barrieren abbauen" und "Inklusion verwirklichen" zu gewinnen."

 

Das Spiel kann auch zuhause gespielt werden:

Spiel-Landkarte zum Download und Ausdrucken

Eine Person mit verbundenen Augen wird von einer zweiten Person durch den Landkreis an ein bestimmtes Ziel gelotst mit Anweisungen wie "rechts/links/gerade aus usw." Wieviele Umwege sind notwendig, wie oft landet das Paar im Grünen?

Mitteilung vom 20.06.2017

Aktionstag Jugend und Menschen mit Behinderung am Samstag 24.06.2017 in Marktoberdorf

Auf dem Marktplatz findet von 10:00 – 17:30 Uhr wieder die beliebte Veranstaltung statt, heuer bereits zum siebten Mal.

Sie wird gemeinsam von Kreisjugendring Ostallgäu, der Offenen Behindertenarbeit und der Behindertenbeauftragten des Landkreises Ostallgäu ausgerichtet. Auch die Inklusionskoordination Ostallgäu ist mit einer spielerischen Reise durchs Ostallgäu mit einem eigenen Stand vertreten.

Der diesjährige Themenschwerpunkt „Heimat“ und das 70-jährige Bestehen des Kreisjugendrings stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Wir freuen uns auf einen erlebnisreichen Aktionstag, gute Begegnungen und viele Besucher!
mehr

Mitteilung vom 20.06.2017

Aktuelle Daten: Bevölkerungsprognose 2017

Für die zukunftsfähige Gestaltung unseres Landkreises sind Daten ein wichtiges Instrument: mit der Bevölkerungsprognose 2017 gibt es neue aktuellen Zahlen.

Bevölkerungsprognose

Aus der neuen Erhebung lassen sich nachhaltige Rückschlüsse für die Zukunft ziehen.


Die zentrale Herausforderung ist dabei, alle Altersgruppen im Blick zu behalten – von Kindern und Jugendlichen über Erwachsene und Familien bis hin zu Senioren und Hochaltrigen. In der vorgelegten Prognose findet sich eine Fülle von soliden Anhaltspunkten für die ganze Bandbreite der Politikfelder Kinderbetreuung, Bildung, Arbeit, Wirtschaftsentwicklung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Mobilität,
Seniorenpolitik.

 

Hier geht's zur aktuellen Bevölkerungsprognose.

Mitteilung vom 13.06.2017

Aktivtag im Klettergarten für Menschen mit Behinderung am Mittwoch, 28. Juni 2017

Der Waldseilkettergarten „Klette am Ette“ in Marktoberdorf veranstaltet mit Special Olympics einen Aktivtag für Menschen mit Behinderung.

"Klette am Ette" - Klettergarten am Ettwieser Weiher Marktoberdorf

Klette am Ette - Klettergarten am Ettwieser Weiher Marktoberdorf

Inhaber eines Schwerbehindertenausweises können an diesem Tag mit einer Begleitperson kostenlos den Waldseilklettergarten besuchen.

Weitere Infomationen und Anmeldung

 

Vertrauen in sich selbst und Mitmenschen zu fassen, eigene Ängste und Grenzen kennen zu lernen und zu überwinden, das alles und noch viel mehr kann man beim Klettern erfahren und erleben. Dieser Schnupperkurs im Klettergarten am Ettwieser Weiher bei Marktoberdorf bietet die Möglichkeit, Nervenkitzel zu erzeugen, Teamgeist sowie Kommunikation auf spielerische Art und Weise zu fördern. Ein professionelles Umfeld und ausgebildete Sicherheitstrainer und Erlebnispädagogen helfen mit Rat und Tat.

 

Der Aktivtag im Waldseilklettergarten „Klette am Ette“ findet zum zweiten Mal statt. Die Veranstaltung wird finanziell unterstützt durch Special Olympics Bayern und den Rotary Club Marktoberdorf.
Die Veranstaltung ist Teil des bayernweiten Aktivtages von Special Olympics Bayern und steht als Teilhabeprojekt für Menschen mit Behinderung unter dem Siegel des kommunalen Aktionsplans zur Inklusion von Menschen mit Behinderung im Landkreis Ostallgäu „Gut leben inklusive – im Ostallgäu“ statt.

Mitteilung vom 18.05.2017

Ein Abend für Ehrenamtliche, die sich für Menschen mit Behinderung einsetzen

Der Bezirk Schwaben, der Landkreis Ostallgäu und die Stadt Kaufbeuren luden gemeinsam ins Landratsamt Ostallgäu ein.

Christine Pehl aus Augsburg konnte den Ehrenamtlichen wertvolle Tipps geben mit ihrem Motivationsvortrag: „Körper, Geist und Seele in Balance bringen - Impulse für meinen Alltag“.

Rechts im Bild die Organisatioren des Fachabends Raimund Mittler, Bezirk Schwaben, (2. von rechts) Marlene Dopfer, Landratsamt Ostallgäu (ganz rechts) und die Referentin Christine Pehl (3. von rechts). Links im Bild Veronika Reimers von der Offenen Behindertenarbeit beim BRK und Waltraud Joa, Behindertenbeauftragte des Landkreises Ostallgäu (2. von links).

Ehrenamtliche engagieren sich für ihre Mitmenschen, sollen aber auch an sich denken. Von Christine Pehl, Augsburg, bekamen sie wertvolle Tipps, wie dies im Alltag immer wieder gelingen kann. Zur Veranstaltung konnte auch die Ostallgäuer Behindertenbeauftragte Waltraud Joa begrüßt werden.

 

Nach dem interessanten Vortrag war Zeit zum gemeinsamen Austausch untereinander und mit den Organisatoren der Veranstaltung, Raimund Mittler vom Bezirk Schwaben und Marlene Dopfer, Inklusionskoordination des Landkreises Ostallgäu, sowie Herrn Marx und Frau Brunner von der Stadt Kaufbeuren.  

Kontakt

Irmgard Schnieringer

Soziales Bürgerbüro

Landratsamt Ostallgäu
Schwabenstraße 11

87616 Marktoberdorf
Tel.: 08342 911-111
Kontaktformular

Bevölkerungsprognose

Film "Zuhause daheim"